Seite drucken
Gemeinde Griesingen (Druckversion)

Sehenswürdigkeiten

Katholische Pfarrkirche Sankt Leodegar

Der heilige Leodegar war Abt und später Bischof von Autun (Frankreich). Leodegar war Patron des elsässischen Klosters Murbach (Vogesen). Diesem wurde Griesingen 760 geschenkt. So kam es, dass auch die hiesige Pfarrkirche den Patronatsnamen des Besitzers erhielt.

Die Griesinger Pfarrkirche steht auf einer Anhöhe am südlichen Rand des Donautals. Ihr Turm ist weithin sichtbar und nachts sogar festlich beleuchtet. Dem ersten Anschein nach handelt es sich um eine Barockkirche. In Wirklichkeit sind Teile von ihr erheblich älter. Der Chorraum ist spätgotisch, doch finden sich auch spätere Erneuerungen aus der Zeit von Rokoko und Klassizismus.

Kirchlich gehörte Griesingen seit dem 16. Jahrhundert zum Koster Salem (Nähe Bodensee, heute weltbekannte Internatsschule). Salemer Äbte und damit der Orden der Zisterzienser ließen die Griesinger Pfarrkirche im spätgotischen Stil umgestalten. Zu den religiös-künstlerischen Kleinoden zählen ein spätgotischer „Gnadenstuhl“, eine „Beweinungsgruppe“ sowie barocke Statuen der vier Evangelisten. „Wenn an der Wand der Südseite des Kirchenschiffes noch der Bauernheilige Wendelin (um 1697) grüßt, zeigt dies nicht nur die – frühere – landwirtschaftliche Prägung des Ortes Griesingen an, sondern auch die Vater-unser-Bitte: ‚Unser tägliches Brot gib uns heute!‘ Für die Menschen in der Entstehungszeit dieser Wendelinsfigur durchaus eine existenzielle Bitte, waren doch Hungersnöte eine reale Erfahrung.“

 Aus neuerer Zeit stammen die bunten Glasfenster im Chor, die vom Ulmer Künstler Wilhelm Geyer 1965 geschaffen wurden. Sie sollen „neben einer erzählend-unterweisenden Aufgabe auch das wunderbare Licht Gottes zum Ausdruck bringen.“

Kirche ist natürlich nicht nur ein Gebäude. Kirche ist auch eine Pfarrgemeinde, und im Falle Griesingens sogar eine sehr lebendige und engagierte Pfarrgemeinde. Sie ist „eine Gemeinschaft für Jung und Alt, in der Gemeinde gemeinsam gelebt wird.“ Sie besteht aus „Gruppen und Kreisen, die vom Geist des Evangeliums geprägt sind.“ „Lebendige Eucharistie und Wortgottesfeiern“ prägen das Kirchenjahr. „Hilfsbedürftige, Kranke, Senioren und Alleinstehende werden unterstützt.“

(Alle Zitate in diesem Abschnitt stammen aus dem „Gemeindebuch Griesingen“, erhältlich bei der Gemeindeverwaltung auf dem Rathaus zum Preis von 20 €; Näheres zu diesem Buch siehe im Abschnitt Geschichte).

(Autor: Ludwig Dorner, Griesingen)

http://www.griesingen.de/index.php?id=76